mehr erfahren

U19-Team-EM: Deutschland beendet Gruppenphase mit Sieg gegen Österreich und Niederlage gegen Irland

LJ) Prag – Für die deutsche U19-Nationalmannschaft gab es nach Abschluss in der Gruppe C bei den Team-Europameisterschaften U19 zwei Siege gegen Italien und Österreich und zwei Niederlagen gegen Irland und Frankreich. Unser U19-Team spielt damit nun um die Plätze 9 bis 16 in den Platzierungsmatches weiter. Heute gab es in den beiden letzten Gruppenspielen gegen das an Position 3 gesetzte Irland am Morgen zunächst eine 0:3 Niederlage, ehe am Nachmittag das an Position 19 gesetzte Österreich mit 3:0 Matches bezwungen wurde. Gegen Irland schickte Bundeshonorartrainer U19 Rainer Müller Nils Schwab, Simon Tietz und Lucie Mährle ins Rennen. Alle zeigten gute Leistungen, unterlagen dennoch jeweils in drei Sätzen gegen Sam Buckley, Michael Creaven und Sophie O’Rourke.

Deutschland unterlag gegen Irland mit 0:3 Spielen – Bild: DSQV e.V.

Gegen Österreich stellte Müller die Mannschaft um und setzte Eva Nistler, Nils Schwab und Maximilian Baum ein. Den Anfang machte Nistler und legte durch ihren 3:1 Erfolg über Katarina Glavic den Grundstein zum späteren Sieg. Maximilian Baum bezwang an der Topposition Clemens Preissl in drei Sätzen und machte damit den Sieg vorzeitig klar. Nils Schwab gewann gegen Kevin Schön ebenfalls in drei Sätzen.

Deutschland besiegte Österreich mit 3:0 Spielen – Bild: DSQV e.V.“Nach Abschluss der Gruppenphase können wir mit den Siegen gegen Italien sowie Österreich zufrieden sein. Irland und Frankreich waren zu stark für uns. Nun geht es an den beiden verbleibenden Tagen weiter um die Plätze 9 bis 16”, sagte Bundeshonorartrainer U19 Rainer Müller gegenüber dem DSQV.

Alle Ergebnisse aus Prag, soweit diese feststehen, gibt es auf der Turnierseite des europäischen Squash Verbandes (ESF) hier.

Share it
Menü