mehr erfahren

41. DSEM in Gäufelden-Nebringen geht erfolgreich zu Ende

(LJ) Gäufelden-Nebringen – Die 41. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft 2019 (DSEM, 26. bis 28. April) in Gäufelden-Nebringen ging am gestrigen Sonntag mit den Finals und letzten Gruppenspielen in den verschiedenen Altersklassen mit insgesamt 128 Spielerinnen und Spielern erfolgreich zu Ende. Insgesamt wurden bei den Damen die Titel in den Feldern 35+, 40+, 45+, 50+, 55+ und 60+ vergeben. Die Damenfelder 35+, 40+ und 45+ wurden dabei in einem gemeinsamen Feld ausgetragen und die 60+ haben bei 55+ mitgespielt. Bei den Herren wurden die Felder 35+, 40+, 45+, 50+, 55+, 60+, 65+ und 70+ ausgespielt. Im abschließenden Medaillenspiegel ist der Landesverband Bayern mit 6 x Gold, 3 x Silber, 2 x Bronze der mit Abstand erfolgreichste Landesverband vor Hessen (3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze) und dem ausrichtenden Landesverband Baden-Württemberg (3 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze).

Damen 50+: 2. Felicitas Haustein (li), Siegerin Konny Höllein (Mitte) und Dritte Störte Becker (re) – Bild: SRLV BW – Walter Lütke

Im zusammengelegten Damenfeld der 35+, 40+ und 45+ setzte sich Sonja Elsayed (TSC Heuchelhof) ohne Satzverlust durch. Nach den Gruppenspielen siegte sie auch im anschließenden Halbfinale sicher und gewann das Finale gegen Nina Janisch (TSV Haar) in drei Sätzen mit 11:5, 11:9, 11:6. Elsayed wurde gleichzeitig Deutsche Seniorin-Meisterin der Damen 45+ vor Janisch. Rang drei belegt Jasmin Hameed (35+, RSC München), die Deutsche Se

Bei den Damen 50+ verteidigte Konny Höllein (1. SC Kempten) ihren Vorjahrestitel der gleichen Altersklasse erfolgreich. Sie gewann alle ihre Gruppenspiele und gab dabei nur zwei Sätze gegen die spätere Zweite Felicitas Haustein (S.C. Yellow Dot Maintal) und die Vierte Manuela Kempf (RSC München) ab. Rang drei geht an Störte Becker (S.C. Yellow Dot Maintal).

Das Feld der Damen 55+ war in fester Hand von Doris Lewalski (TSV Haar). Sie gewann alle Spiele ohne Satzverlust und sicherte sich so den Deutschen Seniorin-Titel 2019 der Damen 55+. Silber holte Iris Höfling (SC 77 Dreieich) und Bronze geht an Heike Schumann (1. SC Velbert).

Nach seinem 2. Platz bei den Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften 2018 bei den Herren 35+ holte Anders Kroscky (SFI Boasters Germersheim) in diesem Jahr den 1. Platz in der gleichen Altersklasse. Silber geht an Julian Messerschmidt vor Kim Müller-Steinbrech (beide SF Idar-Oberstein).

Bei den Herren 40+ zog Sieger Armin Hameed (Squash Devils) souverän in das Finale ein. Dieses gewann er in vier Sätzen mit 11:13, 11:9, 11:6, 11:6 gegen Selatin Kara (Squash Devils). Bronze sicherte sich Christian Feldner (SC Güdingen).

Von Beginn an dominierte Manuel Fistonic (SI Stuttgart) das Feld der Herren 45+: Er gewann alle Spiele ohne Satzverlust. Im Finale setzte er sich mit 11:6, 11:2, 11:3 gegen den topgesetzten Götz Mönninghoff (SRC Bergische Löwen) durch. Rang drei sicherte sich Patrick Bezdek (HSC Tutzing).

Im zweitgrößten Teilnehmerfeld der Herren bei den 50+ mit insgesamt 25 Spielern zog Andreas Omlor (S.C. Yellow Dot Maintal) ohne Satzverlust in das Finale ein und bezwang dabei im Halbfinale den topgesetzten Oliver Janssen (HSC Tutzing), der später Dritter wurde. Omlor gewann das Finale gegen Farman Khan (Park Squash Nymphenburg) in vier Sätzen mit 11:8, 11:8, 7:11, 11:7.

Das größte Feld der Herren 55+ (29 Spieler insgesamt) gewinnt der topgesetzte Felix Paal (Squash Pointers Gießen). Nach einem Erstrundenfreilos zog er ohne Verlust eines Satzes bis in das Finale gegen Marko Kruse (SC Turnhalle-Niederrhein) ein. Dieses gewann Paal mit 8:11, 11:511:8, 11:6 und holte damit den Titel. Rang drei geht an Roland Laures (S&F St. Wendel).

Der Sieg im Feld der Herren 60+ geht an Jürgen Mayer (SI Stuttgart). Er besiegte im Finale Karl-Heinz Röttger (SPT Landwehr/Hilden) mit 11:4, 10:12, 11:4, 12:10. Bronze geht an Joachim Kopicki (SC Nottensdorf).

Alan Hathway (RSC München) gewinnt das Feld der Herren 65+ ohne Verlust eines Satzes. Im Finale gewann er gegen Ricardo Kieselnitzli (ACR RC Köln) mit 11:4, 11:9, 11:6. Platz drei geht an Wolfgang Hinder (Squash-Pointers Gießen).

Das Feld der Herren 70+ gewinnt Hans Peter Rihm (Black&White RC Worms) mit 14:16, 11:6, 11:4, 11:8 gegen Robert Keilmann (SC Aktivpark Gilching). Dritter wurde Franz-Josef Rothermund (SC Colonia).

„Das war ein unglaublich gut organisiertes Turnier vom Landesverband Baden-Württemberg, die den fast 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein unvergessliches Turnierwochenende beschert haben. Ein dickes Dankeschön dafür“, sagte DSQV-Vizepräsidentin Masters Störte Becker gegenüber dem DSQV.

Der Medaillenspiegel der DSEM 2019:

LV Gold Silber Bronze
Bayern 6 3 2
Hessen 3 2 2
Baden-Württemberg 3 1 1
Rheinland-Pfalz/Saarland 2 2 3
Nordrhein-Westfalen 0 4 2
Hamburg 0 0 1

Alle TOP 3 – Platzierungen aller Altersklassen bei Damen und Herren:
Damen 35+
Jasmin Hameed (RSC München)
Damen 40+
Miroslawa Sojka (1. Darmstädter SC 1979)
Silke Thurat (S&F St. Wendel)
Damen 45+
Sonja Elsayed (TSC Heuchelhof)
Nina Janisch (TSV Haar)
Karoline Diegelmann (Freiburger Stadt SC)
Damen 50+
Konny Höllein (1. SC Kempten)
Felicitas Haustein (S.C. Yellow Dot Maintal)
Störte Becker (S.C. Yellow Dot Maintal)
Damen 55+
Doris Lewalski (TSV Haar)
Iris Höfling (SC 77 Dreieich)
Heike Schumann (1. SC Velbert)
Damen 60+
Elisabeth Keilmann (SC Aktivpark Gilching)
Herren 35+
Anders Kroscky (SFI Boasters Germersheim)
Julian Messerschmidt (SF Idar-Oberstein)
Kim Müller-Steinbrech (SF Idar-Oberstein)
Herren 40+
Armin Hameed (Squash Devils)
Selatin Kara (Squash Devils)
Christian Feldner (SC Güdingen)
Herren 45+
Manuel Fistonic (SI Stuttgart)
Götz Mönninghoff (SRC Bergische Löwen)
Patrick Bezdek (HSC Tutzing)
Herren 50+
Andreas Omlor (S.C. Yellow Dot Maintal)
Farman Khan (Park Squash Nymphenburg)
Oliver Janssen (HSC Tutzing)
Herren 55+
Felix Paal (Squash-Pointers Gießen)
Marko Kruse (SC Turnhalle-Niederrhein)
Roland Laures (S&F St. Wendel)
Herren 60+
Jürgen Mayer (SI Stuttgart)
Karl-Heinz Röttger (SPT Landwehr/Hilden)
Joachim Kopicki (SC Nottensdorf)
Herren 65+
Alan Hathway (RSC München)
Ricardo Kieselnitzki (ACR RC Köln)
Wolfgang Hinder (Squash-Pointers Gießen)
Herren 70+
Hans-Peter Rihm (Black&White RC Worms)
Robert Keilmann (SC Aktivpark Gilching)
Franz-Josef Rothermund (SC Colonia)

Turnierinformationen:
Alle Ergebnisse der 41. DSEM 2019 gibt es auf der DSQV-Turnierseite hier.
Viele weitere Bilder der Siegerehrung der 41. DSEM 2019 gibt es auf der DSQV-Facebookseite hier.

Share it
Menü