mehr erfahren

Eindhoven: Deutschland beendet Team-EM auf Rang 5 bei U17 und Rang 11 bei U15

(LJ) Eindhoven – Die Team-Europameisterschaften U15/U17 2019 (9. bis 12. Mai) sind heute aus deutscher Sicht mit einem 5. Platz in der U17 und einem 11. Platz in der U15 zu Ende gegangen. Die U15 erreichte somit genau ihren Setzplatz und die U17 übertraf ihre Setzung an Position 13 damit deutlich. Die Titel gingen in der U15 und U17 an England.

Deutschlands’s U17-Team gewinnt gegen die Schweiz mit 3:0 und wird 5. der Team-EM U17 – Bild: DSQV e.V.

In der Gruppenphase holte die deutsche U17-Mannschaft (Setzung: Position 13) aus Jan Wipperfürth (RSB in Rheydt), Dennis Igelbrink (SC Hasbergen), Florian Stöger (Squash-Insel Taufkirchen), Lucie Mährle (Königsbrunner SC) und Anna Karina Moreno Kopp (1. SC Dresden) einen zweiten Platz in Gruppe D. Dabei besiegte das Team die höher gesetzten Iren (Setzung: Position 4) mit 2:1 und unterlag den D-Gruppensiegern Spanien nur knapp mit 1:2. Weitere Siege in der Gruppenphase gab es gegen Polen (2:1) und Griechenland (3:0). Im anschließenden Viertelfinale gegen Frankreich unterlag Deutschland mit 0:3 Spielen. Danach gab es gegen die an Position 9 eingestuften Ungarn einen 2:1 Erfolg. Im Abschlussplatzierungsspiel gegen die Schweiz um Rang fünf gewann Deutschland erneut und machte durch den 3:0 Erfolg Rang 5 klar, sodass die U17-Mannschaft ihre Setzposition 13 bei diesem Event deutlich übertroffen hat.

Deutschland’s U15-Team besiegt Russland mit 3:0 und erreicht damit Rang 11 – Bild: DSQV e.V.

In der vorgeschalteten Gruppenphase holte die deutsche U15-Mannschaft (Setzung: Position 11) aus Dennis Welte (Squash Devils), Fabian Igelbrink (SC Hasbergen), Moritz Tischler (Squash-Pointers Gießen), Lea-Iris Murrizi (Squash Devils) und Maya Weishar (Moskitos Waiblingen) in Gruppe C einen dritten Platz. Dabei gab es Siege gegen Griechenland (3:0), Schweden (3:0) und Niederlagen gegen die Niederlande (0:3) und Irland (1:2). In den Platzierungsspielen siegte das deutsche U15-Team dann gegen Luxemburg (2:1), unterlag der Schweiz (0:3) und gewann das abschließende Spiel um Platz 11 mit 3:0 gegen Russland und bestätigte damit die vor dem Turnier vorgenommene Setzposition.

„Wir sind mit den Ergebnissen unserer beiden Jugendnationalteams sehr zufrieden. Die U17 ist dabei über sich hinausgewachsen und hat mit Platz 5 das bestmögliche Ergebnis nach der 0:3 Viertelfinalniederlage gegen Frankreich herausgeholt. Unser U15-Team hatte eine schwere Gruppe und hat mit dem abschließenden Platz 11 ein gutes Ergebnis herausgeholt“, kommentierte Bundeshonorartrainer U15 Christian Radeke nach Turnierende aus Eindhoven gegenüber dem DSQV.

Alle Ergebnisse der U15/U17-Team-EM gibt es auf der Turnierseite des europäischen Squash Verbandes (ESF) hier.

Share it
Menü