7 Deutsche mit 3 BaWü-Medaillen bei Malta Squash Masters

(LJ) Malta – Unter den insgesamt 146 Spielerinnen und Spielern bei den Malta Squash Masters (8. bis 10. November) erspielten deutsche Masters insgesamt 7 Medaillen, darunter 1 x Gold, 2 x Silber und 4 x Bronze. Einen deutschen Sieg gab es bei den Damen W60+: Hier setzte sich Petra El Ghanam (SC Aktivpark Gilching) in der Gruppe durch. Zweite Ränge gingen an Iris Höfling (SC 77 Dreieich, W60+) und Karl-Heinz Röttger (SPT Landwehr Hilden, M60+). Bronze erspielten Steven Bukenberger (1. SC Karlsruhe, M35+), Elisabeth Keilmann (ohne, W60+), sowie Melanie Kreisel (W45+, 1. SC Karlsruhe) und Amke Fischer (1. Squash-Club Berlin, W35+). Kreisel gewann dabei daas deutsch-deutsche Duell im “kleinen” Finale gegen Nina Janisch (HSC Tutzing) in vier Sätzen. Vierte Plätze gab es für Stefanie Leiber (Squash Devils, W35+), Nina Janisch (HSC Tutzing, W45+), Ingrid Keuntje (SI Taufkirchen, W60+), Felix Paal (Squash-Pointers Gießen, M55+) und Robert Keilmann (ohne, M70+).

Alle detaillierten Ergebnisse aus Malta gibt es auf der Turnierseite des europäischen Squash Verbandes (ESF) hier.


Melanie Kreisel (re) gewinnt das deutsch-deutsche Duell gegen Nina Janisch (li) um Bronze in der W45+,
Bild: DSQV e.V.

Share it
Menü