Behind the Scenes – DSQV squashTV ON AIR

MG/MW/LJ) – Wir als Deutscher Squash Verband e.V. (DSQV) haben bedingt durch die Pandemie momentan nur sehr wenige sportliche Squash-Highlights in Deutschland. Dank des Engagements von Bart Wijnhoven und seiner Sponsoren im Sportwerk Hamburg konnten wir schon im Herbst letzten Jahres eine kleine PSA Turnierserie starten. Squash darf nicht aus dem Blickfeld verschwinden, Athleten*innen brauchen eine Wettkampfplattform und wir müssen mit Zuschauer*innen und Sportinteressierten in Verbindung bleiben. Dafür wurde jetzt das „DSQV squashTV  – Team“ gegründet.

Michael Gäde (li) und Michael Welte haben das DSQV squashTV-Team ins Leben gerufen – Bild: Lisa Seidensticker

Die aktuellen Gegebenheiten und Hygieneauflagen verhindern natürlich, dass Zuschauer*innen vor Ort dabei sein können. Lediglich die Sportler*innen – für den Zeitraum des Spiels – und das Organisations-Team halten sich in der Anlage auf. Negative Corona-Tests sind dabei vorausgesetzt. Aus diesem Grund hat sich der DSQV dazu entschlossen, das „DSQV squashTV Team“ unter Leitung von Michael Gäde ins Leben zu rufen. Über unseren Medienpartner Sportdeutschland.TV haben wir eine professionelle Plattform, die Spiele im Live-Stream zu präsentieren und allen Squashbegeisterten direkt ins Wohnzimmer oder an jeden beliebigen Platz weltweit zu bringen. Alle Squashbegeisterten können damit – sozusagen – in der Pandemie wenigstens virtuell am Ball zu bleiben

Im DSQV squashTV Team haben Michael Welte und Michael Gäde die letzten Monate viele Stunden an Ideenfindung, Planung und Arbeit investiert, auch um passende Schnittstellen mit den Ansprechpartnern der PSA abzustimmen. Die Kommunikation mit dem „SquashTV & Content“ Team in England läuft prima, die Unterstützung von dort ist großartig. Somit wird es beispielsweise möglich, die Spielstandanzeige und andere Informationen aus dem System der PSA direkt in den Live‑Stream zu integrieren. Das neu entworfene DSQV squashTV – Logo signalisiert dem Zuschauer wir sind „ON AIR“.

Die zentrale Court-Kamera – Bild: Michael Welte

Das Team um Michael Gäde und Michael Welte kommentiert: „Wir stehen auch selbst im fast täglichen Austausch miteinander, um unser Vorhaben immer weiter zu verbessern. Somit hoffen wir, den Zuschauer*innen und auch den Sportler*innen das Bestmögliche zu bieten, was im Rahmen von semiprofessioneller Technik möglich ist. Bei der letzten Übertragung in Hamburg hatten wir bereits vier Court-Kameras und eine Moderatoren-Kamera im Einsatz. Unser Anspruch ist es, die Ballwechsel richtig in Szene zu setzen und das Zuschauer*innen-Erlebnis durch die verschiedenen Kameraperspektiven attraktiv und unterhaltsam zu gestalten. Natürlich spielt hier auch der fantastische Sportwerk-Glascourt mit seiner fernsehtauglichen Beleuchtung eine entscheidende Rolle. Eine zweite Person übernimmt den »Instant Replay«, um am Ende spannender Szenen nochmal eine Wiederholung einzublenden. Die Moderatoren, der Court und die Schiedsrichter*innen sind über die Audioanlage mit uns verbunden und es gilt immer Alles im Blick zu behalten.“

Es kann durch verschiedene Courtkameras zwischen verschiedenen Perspektiven gewechselt werden – Bild: Michael Welte

Der Einsatz von Gäde und Welte ist ein ehrenamtliches Engagement. „Den Squash-Sport präsent zu halten oder besser noch, wieder präsenter zu machen, sollte das Ziel sein. Wir wollen das Team auch weiter auszubauen und würden uns auch freuen, den einen oder anderen Helfer mit ins Boot zu holen“, so Gäde und Welte weiter.

Eine von mehreren Court-Kameras zum besseren Nachverfolgen von Longline-Duellen- Bild: Michael Welte

Hinter diesem Aufwand stecken nicht nur viel Zeit, sondern auch einiges an Investitionen. Daher sind beispielsweise Werbeeinblendungen eine attraktive Möglichkeit, das Projekt mitzufinanzieren. Falls jemand sich angesprochen fühlt, das Projekt zu unterstützen oder Interesse hat, Werbung bei unseren Turnieren zu platzieren, ist Alexander Korsch, Geschäftsführer der Deutschen Squash Marketing und Promotion GmbH, (alexander.korsch@deutschersquashpool.de) genau der richtige Ansprechpartner.

„Wir freuen uns schon auf das nächste PSA – Turnier vom 22. – 24. Mai 2021 in Hamburg und natürlich darauf, dass ihr einschaltet und live mit dabei seid!“, so das Team um Gäde und Welte weiter.

Share it
Share it
Menü