Hamburg: Drei Titel bei der DSEM 2021 gingen an BaWü-Senioren

Hamburg – 15 Titel in den verschiedenen Altersklassen wurden bei den Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften 2021 (DSEM) am vergangenen Wochenende in Hamburger Sportwerk vergeben. 94 Spieler*innen traten dabei in insgesamt 13 verschiedenen Konkurrenzen gegeneinander an. Erfolgreichster Landesverband im Endklassement ist Bayern mit 5 Titeln, gefolgt von Hessen mit 3, Baden-Württemberg 3 und Hamburg 2. Je ein Titel ging nach Niedersachen, Rheinland-Pfalz und Bremen.

Rund 100 Squash-Masters suchten am Wochenende die Sieger*innen in den verschiedenen Altersklassen – Bild: Volker Gundelach

Mit insgesamt 21 Spielern war das Feld der Herren 55+ teilnehmermäßig am größten. Hier setzte sich Thomas Schroers (1. SC Wiesloch) durch. Sein Weg in das Finale führte jeweils in drei Sätzen über Jost Kaltenbach (SC Racker Knicker Siegen), Jörg Westphal (Racket Sports Celle) und Andreas Scharnhorst-Rohr (SRV Hannover-Langenhagen). Im Finale gewann Schroers dann in vier Durchgängen gegen Bernd Weichler (TSC Halstenbek). Rang drei sicherte sich Scharnhorst-Rohr vor Frank Prediger (The Squash Bohemians Mörfelden-Walldorf).

Der Sieg bei den Herren 50+ (insgesamt 20 Teilnehmer) ging nach Bayern: Hier setzte sich Patrick Bezdek (SC SPORTS4YOU!) in fünf Sätzen gegen Ilkay Kocak (1. SC Berlin) im Finale durch.

Eine klare Angelegenheit war das Feld der Herren 60+ für Felix Paal (Squash-Pointers Gießen): Nach Erstrundenfreilos zog er topgesetzt ohne Probleme ohne Satzverlust mit Siegen über Rainer Niefer (Moskitos Waiblingen) und Peter Höfling (SC 77 Dreieich) in das Finale ein. Hier besiegte Paal im hessisch-niedersächsischen Duell Werner Schmitz (SC Oldenburg) und holte damit den Titel nach Hessen. Rang drei geht an Karl-Heinz Röttger (SPT Landwehr/Hilden).

„Die DSEM 2021 standen erneut unter erschwerten Pandemiebedingungen. Eine vernünftige Planung war fast nicht möglich. Danke an Elsa und Alan Hathway, Biggi und George Leuschner, dem Team von Sportwerk Hamburg und allen Teilnehmer*innen. Wir haben das Beste draus gemacht und eines tolles Turnierwochenende zusammen erlebt“, kommentierte DSQV-Vizepräsidentin Masters Störte Becker.

Übersicht über alle Deutschen Senioren Einzelmeister*innen 2021:

Damen:
40+ Claudia Müller (SRV Hannover-Langenhagen)
45+ Michaela Lutz-Guldi (SFI Boasters Germersheim)
50+ Laura Goulding (Kaifu Ritter)
55+ Störte Becker (S.C. Yellow Dot Maintal)
60+ Iris Höfling (SC 77 Dreieich)
65+ Elisabeth Keilmann (SC Aktivpark Gilching)

Herren:
35+ Jill Witt (1. Bremer SC)
40+ Armin Hameed (Squash Devils)
45+ Gilberto De Oliveira (SI Stuttgart)
50+ Patrick Bezdek (SC Sports4You!)
55+ Thomas Schroers (SC Wiesloch)
60+ Felix Paal (Squash-Pointers Gießen)
65+ Alan Hathway (RSC München)
70+ Wolfgang Meinke (SC Nottensdorf)
75+ Robert Keilmann (SC Aktivpark Gilching)

Alle Ergebnisse aus Hamburg gibt es hier.

Share it
Menü