Squash in Baden-Württemberg

U19 Einzel EM geht mit drei deutschen Siegen an Tag vier zu Ende

Die U19 Einzel Europameisterschaft (24. bis 27. März) geht für die Deutschen am heutigen Abschlusstag mit drei Siegen in den letzten Platzierungsspielen zu Ende. Morgen hat das deutsche Quintett einen Ruhetag, ehe am Donnerstag dann die U19 Team Europameisterschaft (29. März bis 1. April) am gleichen Ort startet. Siegreich in den finalen Platzierungsspielen waren heute Katerina Tycova (1. SC Würzburg, Setzung: 9/12), Johannes Dehmer-Saelz (S.C. Yellow Dot Maintal, 33/64) und Nils Schwab (SI Stuttgart, 33/64). Robin Ebert (1. SC Karlsruhe, 13/16) und Eva Nistler (1. SC Würzburg, 25/32) unterlagen ihren Gegnern.
"Wir sind mit dem Einzel-Wettbewerb zufrieden. Jeder unserer Athletinnen und Athleten hat das bestmögliche Ergebnis für sich und damit für Deutschland herausgeholt in zwei Teilnehmerfeldern, die sehr stark besetzt waren.
Robin und Nils haben besser abgeschnitten als ihre vorherigen Einstufungen und Katerina, Eva und Johannes bestätigten ihre Setzungen, sodass wir darauf im Team-Wettbewerb aufbauen können und positiv nach vorne blicken", so DSQV-Bundeshonorartrainer U19 Rainer Müller nach Abschluss des Einzel-Wettbewerbs.
Robin Ebert unterlag heute im abschließenden Platzierungsspiel dem Schweizer Nils Roesch (9/12) in drei engen Sätzen mit 13:15, 7:11, 10:12. Der deutsche Jugendnationalspieler belegt damit im Endklassement Rang 12 unter insgesamt 54 europäischen Nachwuchstopathleten. Dabei besiegte er in Runde vier den höhergesetzten Iren Scott Gillanders (9/12), womit er in die Platzierungsspiele für 9 bis 12 einzog. Er liegt damit am Ende mit Platz 12 vor seiner Setzposition 13 bis 16 und weist in sechs Duellen drei Siege auf.
Nils Schwab beendet die Einzel-EM am Ende auf Rang 27 mit einem 3:1 (6:11, 11:3, 11:9, 11:6) Sieg über den höhergesetzten Iren Michael Creaven (25/32) und liegt damit vor seiner Setzposition 33/64. In der ersten Runde schlug Schwab mit dem Schweizer Timofey Shpakov (25/32) einen weiteren vor ihm gesetzten Spieler. In seinen sechs Partien weist auch er eine ausgeglichene Bilanz auf.
Johannes Dehmer-Saelz hatte in Runde 1 den Schweizer Nils Roesch (9/12) als Gegner, dem er in vier Sätzen unterlag, womit er aus dem Hauptfeld ausschied. In der Folge sicherte sich Dehmer-Saelz dann bis zum Ende vier weitere Siege in seinen insgesamt sechs Spielen und schlägt im finalen Platzierungsspiel um Platz 35 den höhergesetzten Schweizer Luc Scholl (25/32) am heutigen Tag in vier Durchgängen mit 8:11, 11:7, 11:8, 11:6.

Beide Fotos wurden uns vom DSQV e.V. zur Verfügung gestellt. (links: Nils Schwab, rechts: Robin Ebert mit Bundestrainer Oliver Pettke)

Zuletzt aktualisiert am 13. Juli 2018

Zugriffe: 113

Weiterlesen...

Robin Ebert gewinnt 4. DSJ-Rangliste in Böblingen

Am Sonntag gegen 14:oo Uhr war die 4. DSJ-Rangliste bereits wieder Geschichte. Es wurde im Center aufgeräumt, Equipment abgebaut und alles wieder so hergerichtet, wie es sein soll ohne ca. 70 Jugendliche und ihre Betreuer aus ganz Deutschland.

Das Team aus Baden-Württemberg hat sich tapfer geschlagen, es gab sogar einen 1. Platz von Robin Ebert (SC Karlsruhe) in der Altersklasse Jungen u17/u19 zu feiern.

Er konnte sich trotz Schnupfen und Husten mit 3:o gegen Loic Hennard von den Squash Devils Stuttgart durchsetzen, hoffentlich ein gutes Omen für die Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaft im April in Hamburg.

Nils Schwab von der SI Stuttgart musste leider nach seinem ersten Spielt krankheitsbedingt aufgeben. Auch ihn hat eine leichte Grippe erwischt und ausser Gefecht gesetzt.

Yassin Kilouli vom OSC Magstadt belegte den 15. Platz in dieser Altergruppe.

Alle Mädchen spielten in einer Altersklasse, da nur ingesamt 17 Spielerinnen gemeldet hatten. Nina Kästner von den HOTSOX Heilbronn konnte den 3. Platz erringen, Lea Murrizi (Squash Devils) wurde 6. und Maya Weishar von den Moskitos Waiblingen belegte den 10. Platz.

Bei den Jungen U 15 spielten die meisten BW-Jugendlichen mit, insgesamt 5. Laszlo Godde belegte den 2. Platz, Dennis Welte den 3., Max Eisele (alle 3 von den Squash Devils) wurde 5. vor Anton Slama vom SC Nürtingen. Sydney Rüger, ebenfalls ein Squash Devil, wurde 9.

Bei den Jungen U13 hatten 3 BW-Spieler gemeldet. Nils Herzberg (Squash Devils) konnte den 4. Platz erringen, Mika Leuschner-Schalude von er SI Stuttgart wurde 8 und William Rüger (Squash Devils) hatte ein bisschen Lospech und belegte den 15 Platz.

Wir gratulieren allen SpielerInnen und Spielern recht herzlich zu den erreichten Platzierungen und wünschen denen, die im April in Hamburg um die Deutschen Meistertitel spielen, viel Glück.

Hier gibts alle Einzelergebnisse

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2018

Zugriffe: 144

4. DSJ-Ranglistenturnier in Böblingen

Am kommenden Wochenende startet die 4. Deutsche Jugendrangliste 2017/2018 im Pink Power in Böblingen. Das Turnier beginnt am Samstag ab 9:00 Uhr und wir erwarten ca. 80 Jugendliche aus ganz Deutschland.

Die Setzungen und Spielzeiten findet ihr dann hier:

http://www.tournamentsoftware.com/sport/tournament.aspx?id=90FF5359-E9F8-49A7-A6AA-146309D2C7D4

Endgültige Spielzeiten und Felder werden am Freitagabend veröffentlich.

Wir hoffen, dass sich genügend Zuschauer und Fans einfinden, um die SJBW-Spieler nach Kräften zu unterstützen.

Zuletzt aktualisiert am 07. März 2018

Zugriffe: 137

SJBW-Kids on Tour

Gestern machten sich 21 SJBW-Kids ( sogar mehr als auf der 1. SJBW-Rangliste vor 4 Wochen) auf die Reise nach Zirndorf, um die Bayern das Fürchten zu lehren. Sieht man sich die Ergebnisse an, hat der Plan funktioniert.

Bei den Kleinsten, den U11ern, belegte Mika Leuschner-Schalude (SI Stuttgart) in einer 5er-Gruppe den 1. Platz, gefolgt von Hanna Hennig aus Bayern. Dritter wurde William Rüger von den Devils vor Luis Pawlita und Lea Braun, beide ebenfalls SI Stuttgart.

Bei den Mädchen wurde Nina Kästner ( HOTSOX Heilbronn) Zweite vor Lea Murrizi, Johanna Zieker (beide Squash Devils) und Maya Weishar von den Moskitos Waiblingen.

Auch das Feld der Jungen D war fest in BW-Händen: Tyrel Roderer (Squash Devils) gewann vor Cedric Karres aus Bayern. Den 3. Platz belegte Tobias Schreiner, Vierter wurde Ardash Ganesh und Fünfter Theo Bröll (alle SI Stuttgart).

Bei den Jungen C erreichte Anton Slama (SC Nürtingen) den 3. Platz, gefolgt von Jakob Taschner auf dem 4. Platz und Michael Klose auf dem 7. Platz. Alle anderen Platzierungen gingen an bayrische Spieler.

Auch im 8er-B-Feld der Jugend war die Hälfte der Spieler aus BW angereist. Yassin Kilouli  (Olimpus SC Magstadt) wurde Zweiter, Dennis Welte 5., Sydney Rüger 7. und Max Eisele 8. (alle Squash Devils).

Bei den Jungen A belegte Nils Schwab (SI Stuttgart) den 1. Platz, Henry Neunhöfer (Olimpus SC Magstadt) wurde 8.

Alle Ergebnisse gibts hier .......

Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich zu ihren erreichten Platzierungen und freuen uns auf die nächsten Turniere.

Die folgenden Fotos hat uns Thomas Zieker zur Verfügung gestellt. Danke dafür.

Das Feld der JU/MÄ U11

Jungen D

Jungen C

Jungen B

Jungen A

Mädchen

Das SJBW-Team

Wer noch mehr Fotos sehen möchte, kann dies hier tun. Diese Fotos hat Emmanuel Hellwich gemacht und dankenswerterweise  zur Verfügung gestellt.

Zuletzt aktualisiert am 17. Dezember 2017

Zugriffe: 244

2. SJBW-Ranglistenturnier in Zirndorf

Am 16.12.2017 findet in Zirndorf (Bayern) das 2. SJBW-Ranglistenturnier der Saison 2017/2018 statt. Wie bereits seit zwei Jahren wird das Turnier gemeinsam mit dem LV Bayern ausgerichtet, abwechselnd in BW und in BY.

Teilnehmen kann jeder, der sich bis zum 11.12.2017 bei Udo Bertschinger oder in der Geschäftsstelle angemeldet hat.  Bitte, beachtet unbedingt den Meldeschluß, da der LV Bayern nach diesem Datum keine Meldungen mehr annimmt.

Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung aus Baden-Württemberg und helfen gerne bei der Zusammenstellung von Fahrgemeinschaften.  Wer also Spielerinnen und Spieler im Auto mit nach Zirndorf nehmen kann und diejenigen, die eine Mitfahrgelegenheit suchen, können sich in der Geschäftsstelle melden. 

Hier finden Sie die Ausschreibung, aus der Spielbeginn und genaue Anschrift des Centers ersichtlich sind.

Zuletzt aktualisiert am 22. November 2017

Zugriffe: 331

Tolles Gesamt-Ergebnis des BW-Jugend-Teams in Castrop-Rauxel

Am  vergangenen Wochenende (18.+19.11.17) fand in Castrop-Rauxel das zweite deutsche Jugendranglistenturnier statt. Über 100 Jugendliche aus ganz Deutschland kamen ins Sportforum, um auf den 12 Squashcourts seine Besten auszuspielen.

Landestrainer Patrick Gässler und Jugendwart Michael Welte nominierten 15 Jugendliche aus BW, um sich Ranglistenpunkte und Spielpraxis auf hohem Niveau zu sichern. Mit Johanna Zieker (Mädchen B) und Robin Ebert (Jungen A) konnten gleich zwei BWler ihre Felder gewinnen.  

Alle weiteren Ergebnisse nachfolgend auf einen Blick:
Mädchen A
Lea-Iris Murrizi 11.Platz
Nina Kästner 13.Platz
Mädchen B
Johanna Zieker 1.Platz
Maya Weishar 2.Platz
Jungen U17/U19 A
Robin Ebert 1.Platz
Nils Schwab 3.Platz
Jungen U17/U19 B
Marc Leininger 4.Platz
Henry Neunhöffer 9.Platz
Yassin Kilouli 13.Platz
Jungen U15
Laszlo Godde 2.Platz
Dennis Welte 5.Platz
Sydney Rüger 9.Platz
Anton Slama 11.Platz
Max Eisele 15.Platz (Aufgabe nach Verletzung im Spiel 9-16 gegen Sydney)
Jungen U13
Nils Herzberg 5.Platz


Das Trainerteam war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen und sieht eine positive Tendenz aller Beteiligten. 
Nach den Swiss Junior Open in Zürich Anfang Dezember wird das nächste Turnier am 16.12.17 in Zirndorf sein. Dort findet das partnerschaftlich geführte Turnier der Landesverbände Bayern und Baden-Württemberg statt. Alle Jugendlichen können an diesem Event teilnehmen
.Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!

Zuletzt aktualisiert am 22. November 2017

Zugriffe: 306

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Jul
27

27.07.2018 - 08.09.2018

Jul
29

29.07.2018 - 04.08.2018

Sep
7

07.09.2018 - 09.09.2018

Sep
7

07.09.2018 - 09.09.2018

Okt
7

07.10.2018

Okt
20

20.10.2018

Okt
21

21.10.2018

Nov
3

03.11.2018

Nov
4

04.11.2018

Nov
10

10.11.2018

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Squash Rackets Landesverband Baden-Württemberg e.V.