Squash in Baden-Württemberg

37. Deutsche Senioren-Meisterschaft

Die Turniere der Senioren (Neudeutsch: Masters) erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit und haben großen Zulauf. Dies liegt sicherlich einerseits daran, dass die werdenden „Best-Ager“, wie die Generation um die 50 genannt wird, ein Resultat des Squash-Booms vergangener Tage ist. Andererseits haben die Sportler im besten Alter, von 35 Jahren aufwärts, wohl das Interesse für den Squash-Sport beibehalten, vielleicht mehr Zeit, weil der Nachwuchs mittlerweile eigene Wege geht. Zudem finden die Masters-Turniere oft an interessanten Schauplätzen, wie Berlin, Budapest, Prag oder Valencia statt. Die World Masters 2014 fanden gar in Hongkong statt. Da ist es weiter hilfreich, dass die Sportler ab einem gewissen Alter sicher wohl auch bereit und in der Lage sind, Geld für ihre Reisen in zu investieren.

Leiber und Schwarzer holen Ü35-Titel!

Bei den Jung-Senioren, in der Altersklasse Ü35, spielte manch ein Squasher, der oder die auch noch beim Ausgang der Ranglistenturnieren der Aktiven ein Wörtchen mit zu reden hat. Trotz aller Beliebtheit, manche Felder mussten zusammengelegt werden: So auch die Damen-Felder Ü35 und das Ü40-Feld, welche gemeinsam ausgespielt und die jeweiligen Platzierten dann ihren Altersklassen zugeordnet wurden. Ü35-Vorjahressiegerin Stefanie Leiber (Nürtingen) schied zwar im gemeinsamen Halfinale gegen Iris Stockbauer (Ü40, RSC München) aus, aber somit holte Leiber Titel Ü35.

Bei den Herren setzte sich, in Abwesenheit des krankheitsbedingt ausgefallenen, an Position eins gesetzten Daniel Hoffmann (Worms), Jungsenior und Ex-Nationalspieler Heiko Schwarzer aus Bremen gegen den Deisenhofener Armin Hameed (3. der World Masters Champion 2014 in Hongkong) in drei Sätzen durch. Somit heißt der Deutsche Ü35-Einzelmeister 2015 Heiko Schwarzer! Die Plätze belegen Armin Hameed und Normen Akridge (Seligenstadt).

Stockbauer und Fistonic triumphieren Ü40!

Im zusammen gelegten Damen-Ü35/40-Feld war die Münchnerin Iris Stockbauer an Position eins, vor der Karlsruherin Melanie Kreisel gesetzt. Beide gelangten auch in die Vorschlussrunde. Stockbauer schaltete dort Stefanie Leiber aus, um ins Finale zu gelangen. Kreisel hingegen scheiterte an Sylvie Lacoste (Erftstadt) und verpasste den Finaleinzug. Im Finale setzte sich Stockbauer klar in drei Sätzen gegen Lacoste durch und wird Deutsche Ü35-Einzelmeisterin. Zweite wird Sylvie Lacoste vor Melanie Kreisel.

Einer weiterer ehemaligen Nationalspieler nahm im Ü40-Herren-Feld teil. An Position eins gesetzt ging Edgar Schneider (Bremen) an den Start. Nach überzeugender Gruppenphase, die der Bremer mit drei Siegen als Grupenerster absolvierte, setzte er sich im Semi-Finale über Götz Mönninghoff (Schwelm-Remscheid) in vier Sätzen durch und zog ins Finale ein. Dort wartete der an Position zwei gesetzte Stuttgarter Manuel Fistonic, der ebenfalls mit drei Gruppensiegen ins Halbfinale eingezogen war. Dort überwand er den an fünf gesetzten Dresdner Lars Steenblock klar in drei und anschließend Schneider, im Finale, in vier Sätzen! Somit gewinnt Manuel Fistonic den Titel im Feld der Herren Ü40, vor Edgar Schneider und Lars Steenblock.

Alle Sieger und Platzierten sowie die [Setzungen] im Überblick:

Damen:

Ü35:
1. Stefanie Leiber / SC Nürtingen [4]
2. Michaela Schneider-Niefer / Squash Devils Stuttgart [5]

Ü40:
1. Iris Stockbauer / RSC München [1]
2. Sylvie Lacoste / SV Erftstadt [3]
3. Melanie Kreisel / 1. SC Karlsruhe [2]

Ü45:
1. Konny Höllein / 1. SC Kempten [7]
2. Fee Döhring / SC Yellow Dot Maintal [1]
3. Jutta Rauscher / SC Nürtingen [6]

Ü50:
1. Doris Lewalski / LobStars Berlin-Brandenburg [1]
2. Störte Becker / Erster Frankfurter Squash Club [2]
3. Manuela Kempf / RSC München [3]

Ü55:
1. Petra El Ghanam / SC Aktivpark Gilching [2]
2. Claudia Krämer / C Bonn-Pennenfeld [1]
3. Tina Chiu Fang Lin / SI Stuttgart [3]

Ü60:
1. Elisabeth Keilmann / Park Squash Nymphenburg [1]

Ü65:
1. Ingrid Keuntje / Squash-Insel Taufkirchen [1]

Herren

Ü35:
1. Heiko Schwarzer / 1. Bremer SC [2]
2. Armin Hameed / SC Deisenhofen [3]
3. Normen Akridge / Court-Hoppers Seligegenstadt [5]

Ü40:
1. Manuel Fistonic / Sport-Insel Stuttgart [2]
2. Edgar Schneider / 1. Bremer SC [1]
3. Lars Steenblock / Squash Club Dresden [5]

Ü45:
1. Predi Fritsche / HanseSquash Hamburg 79 [6]
2. Farman Khan / Park Squash Nymphenburg [5]
3. Thomas Schroers / Black & White RC Worms [9]

Ü50:
1. Felix Paal / Squash-Pointers Gießen [1]
2. Armin Schmelz / SC Sportpark Freilassing [6]
3. Helge Albers / SC Harpen [7]

Ü55:
1. Jean-Marc Fraipont / SC Team Cadillac Eschweiler [6]
2. Derek Lawrence / 1. Bremer SC [5]
3. Udo Kahl / SRC Schwelm-Remscheid [1]

Ü60:
1. Alan Hathway / RSC München [1]
2. Gérard Sidoun / SC Freiburg [6]
3. Christian Bröcker / Rot-Weiß Seeburg [4]

Ü65:
1. Bernd Götsch / LobStars Berlin-Brandenburg [1]
2. Robert Keilmann / Park Squash Nymphenburg [6]
3. Karl Sperber / RSC München [5]

Ü70:
1. Tony Schnell / Squash Wölfe [1]
2. Dieter Jörn / Airport Squash Berlin [2]
3. Harry Brinkmeier / SC Team Cadillac Eschweiler [4]

Dieser Bericht wurde von squashnet übernommen!

Bilder der DSEM 2015 finden Sie auf DSEM-2015-Galerie von Volker Knerr.

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Jul
27

27.07.2018 - 08.09.2018

Jul
29

29.07.2018 - 04.08.2018

Sep
7

07.09.2018 - 09.09.2018

Sep
7

07.09.2018 - 09.09.2018

Okt
7

07.10.2018

Okt
20

20.10.2018

Okt
21

21.10.2018

Nov
3

03.11.2018

Nov
4

04.11.2018

Nov
10

10.11.2018

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Squash Rackets Landesverband Baden-Württemberg e.V.