mehr erfahren

Deutschland beendet U19-Team-EM mit Abschlusssieg gegen Ungarn auf Rang 11

(LJ) Prag – Die deutsche U19-Nationalmannschaft beendet die U19-Team-EM in Tschechiens Hauptstadt Prag (18. bis 21. April) mit einem klaren 3:0 Abschlusssieg im letzten Platzierungsspiel gegen Ungarn auf Rang 11 des 20 Mannschaften umfassenden Wettbewerbs. U19-Team-Europameister wurde England mit einem 2:0 Finalerfolg über die Schweiz. Bundeshonorartrainer U19 Rainer Müller schickte Maximilian Baum, Simon Tietz und Eva Nistler in die heutige abschließende Partie um Platz 11 gegen Ungarn. Nachdem sowohl Tietz als auch Baum ihre Gegner Peter Szebeni und Rózsa Barnabás klar in drei Sätzen besiegten, war die Vorentscheidung für Deutschland gefallen: Das Spiel Eva Nistler gegen Harmath Eszter wurde dadurch auf zwei Gewinnsätze verkürzt, was Nistler in zwei Sätzen für sich entschied.

Deutschland besiegt Ungarn im abschließenden Platzierungsspiel und erreicht Platz 11 der U19-Team-EM – Bild: DSQV e.V.

In der Gruppenphase erreichte das an Position 11 gesetzte Deutschland in der Gruppe C durch Siege gegen Italien (Setzung in Klammern und Ergebnis, 14, 2:1) und Österreich (19, 3:0) sowie Niederlagen gegen Irland (3, 0:3) und Frankreich (6, 0:3) die Platzierungsspiele um die Ränge 9 bis 16. Der Sieg über Belgien (13, 2:1) und die Niederlage über die Niederlande (10, 1:2) bedeuteten den Einzug in das abschließende heutige Platzierungsspiel gegen Ungarn.

“Im Team-Wettbewerb haben wir das vorgegebene realistische Ziel mit Platz 11 erreicht. Die Grundlage dazu waren insgesamt zwei Siege in den Gruppenspielen gegen Italien und Österreich sowie die Siege in den Platzierungsspielen gegen Belgien und der heute abschließende Erfolg gegen Ungarn. Mit 4 Siegen und 3 Niederlagen über den Team-Wettbewerb gesehen weisen wir eine positive Bilanz auf. Sehr positiv für das Team gepunktet hat unser aktueller Deutscher Jugendmeister U19 Maximilian Baum, der in insgesamt sechs gespielten Team-Begegnungen insgesamt fünfmal gewonnen hat. Außerdem ein toller Mannschaftserfolg war der Sieg gegen Belgien. Insgesamt bin ich zufrieden mit unserer Mannschaft und den gezeigten Leistungen, die sich immer voll reingehängt hat und einen tollen Teamspirit über das gesamte Turnier gezeigt hat. Wir wünschen abschließend unserem Spieler Abdel-Rahman Ghait, der verletzungsbedingt vor diesem Turnier kurzfristig ausfiel, alles Gute und schnelle Genesung”, bilanzierte Bundeshonorartrainer U19 Rainer Müller den Team-Wettbewerb abschließend gegenüber dem DSQV

.Der aktuelle Deutsche Jugendmeister U19 Maximilian Baum (li) erreichte bei dieser U19-Einzel-EM das beste deutsche Ergebnis bei diesem Turnier (hier ein Ausschnitt aus seinem Erstrundensieg gegen den Finnen Samuli Niskala) – Bild: squashPage.net

“In der vorgeschalteten U19-Einzel-EM (13. bis 16. April) erreichte die Deutsche Jugendmeisterin U19 Eva Nistler (1. SC Würzburg) mit Rang 33 bei den Mädchen und der Deutsche Jugendmeister U19 Maximilian Baum (SC hot socks Mülheim) mit Rang 22 die besten Ergebnisse aus deutscher Sicht. Für Nistler gab es dabei im 64er-Mädchenfeld nur eine 1:3-Erstrundenniederlage gegen die Schwedin Sara Manberg. Alle weiteren Matches entschied Nistler für sich. Baum erreichte als einziger Deutscher die zweite Hauptfeldrunde des 64er-Jungenfeldes. Wir hatten uns erhofft, dass wir im Einzel-Wettbewerb bei den Jungen und Mädchen in zwei sehr stark besetzten Feldern jeweils eine Runde weiterkommen”, bilanzierte Bundeshonorartrainer U19 Rainer Müller den Einzel-Wettbewerb gegenüber dem DSQV.

Alle Ergebnisse der U19-Team-EM gibt es auf der Turnierseite des europäischen Squash Verbandes (ESF) hier.

Share it
Menü