mehr erfahren

Hungarian Masters Open: Gold für Farman Khan und Silber für Marko Kruse

(LJ) Budapest – Am vergangenen Wochenende fanden in Ungarns Hauptstadt Budapest die Hungarian Masters Open (17. bis 19. Mai) mit insgesamt 72 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt, worunter auch vier aus Deutschland kamen. Ingesamt holten sie dabei zwei Medaillen: Farman Khan (Park Squash Nymphenburg) siegte topgesetzt in der M50+. Silber holte Marko Kruse (M35+, SC Turnhalle-Niederrhein). Khan spielte sich dabei ohne Satzverlust durch alle Runden und wurde seiner Favoritenrolle damit voll gerecht. Im Finale bezwang er Petr Rohun (CZE) mit 11:5, 11:4, 11:4. Kruse gewann in der M35+ in Gruppe B alle Gruppenspiele und zog dadurch in das Finale gegen den Ungarn Márton Szabóky ein, das der Ungarn in drei Sätzen gewann.

Farman Khan gewinnt in Budapest in der M50+
(hier bei den Swiss Masters 2018) – Bild (Archiv): Konny Höllein

Die Ergebnisse aller Deutschen aus Budapest in der Übersicht:
M35+ 2. Marko Kruse (SC Turnhalle-Niederrhein)
M50+ 1. Farman Khan (Park Squash Nymphenburg)
9. Matthis Fuhrmann (SC Turnhalle-Niederrhein)
13. Günter Brantz (1. SC Würzburg)

Alle Ergebnisse aus Budapest gibt es im Turnierportal des europäischen Squash Verbandes (ESF) hier.

Share it
Menü